Meine Swaps für die OnStage in Amsterdam

Hallo ihr Lieben,

endlich kann ich euch meine Swaps für die OnStage von Stampin‘ Up! in Amsterdam zeigen 🙂

Die Onstage war wieder mal ein absoluter Erfolg und die drei Tage vergingen wie im Flug. Es ist jedes mal so schön einige aus dem Team und andere Demonstratoren/innen zu sehen, mit denen man sich austauschen kann. Ein absoluter Höhepunkt der Veranstaltung, ist der Moment, in dem wir den neuen Katalog in die Hände bekommen 😍 und ich kann euch sagen… er ist soooo wunderschön! Es gibt wahnsinnig viele schöne neue Produkte auf die ihr euch freuen könnt und auch ich freue mich schon so sehr darauf, wenn einiges davon endlich bei mir eintrifft und ich damit arbeiten kann. Ein Vorteil wenn man Demonstratorin ist und schon früher auf den Katalog und die Produkte zugreifen kann 😉.

Natürlich wurde auch wieder „geswapt“ was das Zeug hält. Nämlich immer wenn Demonstratoren/innen aufeinander treffen, bereitet jeder der mitmachen möchte, eine gewisse Anzahl an einem Projekt vor welches er gegen andere tauscht. Somit erhält man ganz viele wunderschöne neue Ideen und Inspirationen die alle unterschiedlich sind.

Ich habe es mir dieses mal nicht nehmen lassen, sogar zwei Projekte vorzubereiten. Das ganze wäre aber nicht ohne die Hilfe von meiner Mama und meinem Männes möglich gewesen. Noch mal vielen vielen lieben Dank euch Zwei für die tolle Unterstützung 😘! Hab ich eigentlich schon mal erwähnt das ich die Weltbeste Mama und den Weltbesten Mann der Welt hab 😍!

Eins der Projekte möchte ich euch jetzt zeigen. Nachdem ich das Bild auf Facebook und co. von meinem Männes wie er Holzscheiben schneidet gepostet habe, haben sich einige schon gefragt was ich damit vorhabe und nun gibt es endlich das fertige Projekt zu sehen.

Endstanden sind daraus 48 kleine Tischdekoration mit dem wundervollen Set „Sukkulentengarten“ aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog. Die einzelnen Blüten habe ich mit „Stempelfarbe“ und den „Fingerschwämmchen“ bearbeitet. Anschließend habe ich noch die weißen Spitzen aus dem dazu passendem Stempelset „Sukkulenten Akzente“ auf die einzelnen Blätter gestempelt und jede der Blütenspitzen über das Flüsterweiße Stempelkissen gerollt. Als letztes habe ich die Blüten zusammengesetzt und alles mit Heißkleber auf die Baumscheiben gebracht.

Ich bin sehr gespannt auf eure Reaktion und hoffe euch gefällt meine Idee 😀 . Auf der Onstage gingen Sie weg wie warme Semmel was mich unglaublich gefreut hat!

Wie vorhin schon angekündigt habe ich sogar zwei Projekte als Swaps vorbereitet, an welchen meine Mama nicht ganz unschuldig war 😉 . Das süße Projekt zeige ich euch aber in meinem nächsten Beitrag. Natürlich werde ich euch die wunderschönen Swaps, die ich für meine Projekte bekommen habe, auch noch zeigen.

Solltet ihr noch Fragen haben könnt ihr euch natürlich gerne bei mir melden! Die Kontaktdaten findet ihr hier.

Ganz liebe Grüße aus dem Westerwald!

Eva

Comments

  1. Hallo Eva,

    ein sehr, sehr schöner Swap und sooooo viel arbeit. 😍

    Frage: aus was besteht das gekruschelte unter den Blüten?

    LG
    sandra

    1. Stempelfantasie by Eva Diefenbach Author

      Liebe Sandra,
      vielen lieben Dank 😀 ich freu mich total das dir mein Swap so gut gefällt!
      Das „Gekruschelte“ unter den Blüten ist so eine Art Kunstgras nur etwas fester. Manchmal findest du sowas in diversen Allerleiläden die es dann auch in verschiedenen Farben anbieten. Ich hab hier ein helles Grün und ein Naturweiß gewählt.
      Ich hoffe ich konnte dir damit etwas weiter helfen 🙂 ansonsten gerne wieder melden!

      Ganz liebe sonnige Grüße aus dem Westerwald
      Eva

  2. Hallo liebe Eva, ich bin sehr froh einen so tollen swap ergattert zu haben. Ich bin immer noch sehr begeistert:-). Vielen lieben Dank nochmal:-)

    Viele liebe Grüße
    Silke aus Schwabenheim

    1. Stempelfantasie by Eva Diefenbach Author

      Hallo liebe Silke 🙂
      vielen vielen lieben Dank! Ich freu mich sehr über deine Rückmeldung und das du so viel Spaß mit meinem Swap hast 🙂 ich hab sehr gerne mit dir getauscht!
      Ganz liebe sonnige Grüße aus dem Westerwald
      Eva

  3. Hallo Eva , mir ging es wie Susanne . Ich hab die Swaps bei Jasmin gesehen und bin von deinem hin und weg – mal was ganz anderes …all die Fragen die ich noch hatte haben sich erledigt, hat Susanne schon gefragt….Danke für die Anregungen…ich muss nun Baumscheiben suche —selber machen geht mangels Zubehör und Werkzeuge nicht .

  4. Hallo Eva,

    nachdem ich mir gerade Jasmins Video angesehen habe bin ich sofort auf Deinen Blog gehüpft 🙂 Dein Swap ist mega !!! Ich bin total begeistert <3 Ich habe die Sukkulenten auch aber bisher traue ich mich noch nicht so richtig ran :/ Ich hoffe ich darf Dich hier mit Fragen löchern .. Die "Blumen" sind doch nur gestanzt, nicht gestempelt? Und wo hast Du bloß die Baumscheiben her? Hab ich noch nie in klein gesehen.
    Ich liebe den Swap und werde Deine weiteren Sukkulenten Ideen durchstöbern!
    Ganz liebe Grüße,
    Susanne

    1. Stempelfantasie by Eva Diefenbach Author

      Hallo Susanne 🙂
      natürlich darfst du mich hier oder auch gerne über alle anderen Wege mit Fragen löchern 😀
      Ich freu mich total das dir mein Swap mit den Sukkulenten so gut gefällt!
      Nachdem ich alle größen die dabei sind, für eine Blume ausgestanzt habe, bin ich mit einem Fingerschwämmchen und einer anderen dazu passenden Stempelfarbe über jedes einzelne Blatt gegangen um es einzufärben bzw. den Farbverlauf zu erzielen. Hierbei musst du aufpassen, dass du dir die Blätter nicht abreißt. Mir ist das Einfärben am besten gelungen, indem ich mit dem Fingerschwämmchen von der Blütenmitte nach außen gewischt hab. Dabei halte das einzelne Blatt am besten mit einem Finger in der Mitte fest 🙂 . Anschließend habe ich die Blätter noch über das weiße Stempelkissen gerollt und aus dem dazu passenden Stempelset diese Blütenspitzen in weiß gestempelt. Alles übers Falzbein ziehen (auch hier aufpassen, da Abreißgefahr 😉 ) und zusammenkleben.
      Für die Baumscheiben ist mein Männes verantwortlich 😀 der war so lieb und hat sie mir geschnitten. Am besten erst den Ast richtig trocknen lassen und dann schneiden da die Scheiben beim trocknen sonst gerne mal reißen 🙂 . Besonders schön sehen die Scheiben zB. von einem Kirschbaum aus.
      Ich hoffe ich konnte dir deine Fragen gut verständlich beantworten und dir damit weiter helfen… wenn du noch weitere Fragen hast, gerne wieder melden oder auch einfach durchklingen 🙂
      Ganz liebe Grüße aus dem Westerwald und weiterhin viel Bastelspaß, Eva

Leave a Comment